Suche
  • Alexander Diethelm & Alisa Diethelm

Katzensicherheit und Gefahren im Katzenhaushalt

Wer eine Katze oder mehrere bei sich zu Hause aufnehmen möchte, sollte am besten schon vorher einige Sicherheitsvorkehrungen treffen. Denn nur so kann man Gefahren im Katzenhaushalt vermeiden. Besonders kleine Katzen interessieren sich für viele Dinge, die eine Gefahr für sie darstellen. Deshalb müssen Kitten ganz besonders geschützt werden. Aber auch ältere Katzen können leicht durch unglückliche Umstände oder Langeweile in Gefahr geraten. Zum Beispiel beim Lüften durch gekippte Fenster.

Bevor unsere erste Katze einzog, habe ich mir angewöhnt auf noch heiße Herdplatten einen Topf mit kaltem Wasser zu stellen. Trotz aller Vorsicht hat meine Katze mir noch weitere Sicherheitslücken gezeigt, die ich rechtzeitig absichern konnte. Denn nicht selten kommt es durch die zahlreichen Gefahren im Katzenhaushalt zu Unfällen und Vergiftungen.


Man kann sich schon wundern, wenn eine kleine Katze in einem Schlitz zwischen Kleiderschrank und Wand verschwindet. Vor allem, wenn man denkt, dass da keine Maus und schon gar keine Katze hindurch passen würde. Meine Katze Dolly kam erfreulicherweise rückwärts wieder hervor. Aber ich hatte die Luft angehalten und schon überlegt wie wir den Kleiderschrank am schnellsten abbauen können. Einmal hat sie es sich sogar hinter der Nachttisch-Schublade gemütlich macht. Beim Herausklettern zog sie sich fast das Fell über die Ohren und bot so einen wirklich lustigen Anblick. Aber: Man kann nie vorsichtig genug sein, denn nicht immer gehen solche Kunststücke glimpflich aus.


Besonders warme Orte ziehen viele Katzen wie magisch an und gehören zu den klassischen Gefahren im Katzenhaushalt. Der Wäschetrockner ist zum Beispiel so ein gefährlicher Ort. Denn wenn Mieze es sich darin zum Schlafen gemütlich macht und ein gestresster Katzenhalter “mal eben schnell” die Wäsche zum Trocknen anstellt… ich darf gar nicht daran denken. Also: Auf jeden Fall immer sämtliche Geräte vor der Benutzung überprüfen.



Jeder kennt wohl die Horrorgeschichten über eingeklemmte Katzen, die nur knapp einen Sturz ins gekippte Fenster überlebt haben oder die gar vom Besitzer stranguliert vorgefunden wurden. Ich bekomme jedes Mal eine Gänsehaut. Trotzdem scheint es so, als ob die eigene Katze viel zu schlau für so ein Misgeschick ist oder ob die eigenen Fenster gar nicht so gefährlich sind oder ob man selbst doch der weltbeste Aufpasser ist und die Katze niemals mit einem gekippten Fenster alleine lässt.

Dabei liegt es auf der Hand, dass ein für unsere Augen so ungefährliches Kippfenster (wie auch andere Gefahren) schnell vergessen werden kann. Das Telefon schellt, der Postbote klingelt oder man geht nur mal eben auf den Dachboden die Wäsche abhängen. Und die Katze die gerade eben noch ganz fest eingekringelt geschlafen hat wird wach und geht auf gefährliche Erkundungstour.


Gesicherte Fenster schützen Deine Katze vor Unfällen

Gekippte Fenster sollten auf keinen Fall ungesichert geöffnet werden. Zum Schutz gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder wird das Kippfenster mit einem kleinen Gitter gesichert, oder aber man nimmt ein Katzenschutznetz. Dieses kann man beim Öffnen und Schließen am Fenster lassen, ohne dass es stört und es fällt nicht so sehr auf.

Eine weitere Möglichkeit mit der zudem Heizkosten gespart werden können ist es, die Fenster gar nicht mehr zu kippen, sondern das gesamte Fenster mit einem Katzennetz zu sichern und dann komplett zu öffnen. Wenn man das Netz ordentlich und fest genug montiert, kann man den Katzen so einen wunderbaren Frischluft-Ausguckplatz bieten. Das lässt sich auch sehr gut mit einem Fliegengitter kombinieren (welches allein in der Regel zu instabil ist, um die Katzen vor einem Absturz zu schützen), so dass sich die Menschen an einer fliegen- und mückenfreien Wohnung mit frischer Luft erfreuen können. Meine Katzen lieben es besonders abends davor zu sitzen und genießen die Luft und die aufregenden Geräusche von draußen. Bild: bauingenieuse.de



1 Ansicht
Abonnieren Sie unsere Website und erhalten Sie interessante Beiträge alles über Haustiere und profitieren Sie von diversen Aktionen!